Neue Herausforderungen

Oft steht man am Anfang einer neuen Herausforderung. Organisationen und Produkte ändern sich. Oder Änderungen gegen den Eingangs getroffenen Annahmen haben sich im Laufe der Zeit ergeben. Anpassungsfähigkeit ist eine Schlüsseleigenschaft für den Erfolg.
Wir unterstützen Sie mit unseren Discovery Workshops dabei, den richtigen Einstig zu neuen Herausforderungen zu finden. Oder damit einen Meilenstein laufender Projekte  zu markieren.  Sei es im Team einer Fachgruppe oder crossover in querschnittlicher Zusammensetzung der Teilnehmer.

In unseren Discovery  Workshops helfen wir Ihnen, Ihre Themen zu bündeln, teamübergreifendes Verständnis über die anstehenden Aufgaben zu gewinnen oder Handlungsvorgaben zu entwickeln.  

Gerne übernehmen wir dazu die Moderation um Ihnen eine optimale Konzentration auf Ihre Belange zu sichern. Oder wir eröffnen das Thema mit einem Impulsvortrag und steigen dann gemeinsam mit Ihnen in die Fachthemen.

Allen Discovery Workshops gemeinsam sind klare Zieldefinition, kurzes überschaubares Format und Sicherung aller Ergebnisse.

Sprechen Sie uns an! 

Unten finden Sie eine Reihe von Beispielen zu unseren Discovery Workshops. Gerne bereiten wir speziell auf Ihre Bedürfnisse angepasste Workshops vor.

Fachübergreifende Discovery Workshops

Management Awareness

Management Awareness bei groß angelegten Migrationen von Prozessen oder Organisationen (Unternehmensweite Migration)

Ihr Unternehmen möchte weitreichende Änderungen vornehmen und sich neuen Marktgegebenheiten anpassen?
Sie brauchen die Unterstützung aller direkt und indirekt betroffenen Fachbereiche?

Inhalt

In dem Management Awareness Workshop erarbeiten Sie mit Ihren Führungskräfte ein gemeinsames Verständnis für die Änderungen, definieren Handlungsschwerpunkte bei der Zielerreichung oder  ordnen Regelkommunikationen neu.

Format
  • Zielgruppe: Führungskräfte
  • Semiarraum
  • 1-3 Tage

Re-Focusing bei Ihrem Digitalisierungsprojekt

Neuausrichtung oder Review eines laufende Projektes

Haben Sie das Gefühl, dass Ihr laufendes IT-Projekt zu scheitern droht?

Stimmen die ursprünglichen Ziele des IT-Projektes noch mit der geänderten Marktsituation überein?

Inhalt

In dem Re-Focusing Workshop hinterfragen Sie zum Projektstart festgelegten Ziele, bewerten diese anhand der aktuellen Geschäfts-, Markt- oder Wirtschaftslage neu. Sie identifizieren die Spannungsfelder der unterschiedlichen alten und neuen Erwartungen und erarbeiten Wege, gemeinsam zu einem schlüssigen Konsens zu kommen.
Sie identifizieren die Schwerpunkte und Aufgabenteilungen und schwören das Team auf diese ein. Sie bewerten Risiken neu und überarbeiten Eingriffsgrenzen. Alte Hindernisse werden überwunden um neue Wege zu gehen. Beim ReFocusing unterstützen wir sie in der Neuausrichtung Ihres Projektes.

Format
  • Zielgruppe: Führungskräfte und Arbeitsgruppen
  • Offsite, damit man den Kopf frei bekommt
  • Mehrtägig, ggf. mit Unterbrechung

Dummy

Fachbezogene Discovery Workshops

Systems Engineering

Systems Engineering als Antwort auf aktuelle Herausforderungen der Produktentwicklung

Können Sie die Komplexität ihrer Produkte beherrschen?
Haben Sie Probleme mit der Nachweisführung, ob ihre Produkte alle Gesetze einhalten?

Inhalt

In unserem Workshop geben wir Ihnen gerne einen kurzen Impulsvortrag zu den Themen über Systems Engineering, Model Based Systems Engineering, Funktionsorientierung, oder auf Wunsch zu Agilität & Systems Engineering.
Im weiteren Verlaufen analysieren wir gemeinsam Ihre aktuelle Prozesse und IT –Bebauung und decken Potentiale auf mit Hilfe unserer Potentialliste. Je nach Bedarf des Kunden sind Deep Dives in die Modellierung möglich.

Ergebnis

Bewusstsein über den aktueller Stand des Unternehmens in Bezug auf Systems Engineering, die anzugehenden Handlungsfelder und zu hebenden Potentiale

Format
  • Zielgruppe: Manager, Experten oder ganze Teams
  • Seminarraum
  • 1-3 Tage

Waterfall vs. Agile / Scrum - den richtigen Softwareentwicklungsprozess wählen

Bereits seit vielen Jahren ist die agile Softwareentwicklung (z.B. mit Scrum) in aller Munde und auch in großen Industrieunternehmen ein Quasi-Standard geworden. Dabei wird sie häufig als Allheilmittel für jede Art von Software-Projekt angewandt. Doch ist dieser Entwicklungsprozess wirklich das Beste für jedes Vorhaben?

Inhalt

Wir analysieren mit Ihnen zusammen ihr konkretes Projektvorhaben (oder auch ihr laufendes Projekt) hinsichtlich des bestmöglichen Softwareentwicklungsprozesses. Dabei stehen Themen und Bewertungsfelder wie “Ability to Change”, “Business values”, “Product risk & complexity” und “Visibility” im Vordergrund. Auch ihre aktuelle Unternehmskultur- und organisation wird mit betrachtet und evaluiert. 

Ergebnis

Ergebnis der Workshops ist ein auf ihr Vorhaben und ihr Unternehmen bestmöglich passender Software-Entwicklungsprozess. Je nach Umfang der Workshops wird ein konkreter Stufenplan aufgestellt, wie dieser Prozess in ihrer Organisation implementieren werden kann.

Format
  • Zielgruppe: Führungskräfte und Experten
  • Seminarraum
  • 1-3 Tage

PLM in a nutshell

Führen Sie in Ihrem Unternehmen auch häufig Diskussionen was PLM denn nun eigentlich ist? Möglicherweise denken Ihre Mitarbeiter bei diesem Begriff sogar nur an Stammdatenverwaltung und Änderungsantragswesen. Ein modernes PLM für Ihre Digitalisierungsstrategie muss mehr leisten. Aber was gehört dazu und wie ist der Stand der Technik?

Inhalt

Wir zeigen Ihnen die Welt moderner PLM IT- und Prozessmethoden und spiegeln dies mit Ihren Mitarbeitern auf die Bedürfnisse Ihrer Produktstrategie.

Ergebnis

Sie und Ihre Mitarbeiter erhalten ein gemeinsames Verständnis über Best Practice PLM-Prozesse und Methoden und wie diese im Unternehmen wirken.

Format
  • Zielgruppe: Fachbereiche, IT und Multiplikatoren entlang der PLM-relevanten Prozessketten
  • Seminarraum
  • 1 Tag

PLM Reifegradanalyse - Ist Ihr PLM fit für die Digitalisierung?

Die fortschreitende Digitalisierung stellt enorme Ansprüche an das PLM. Die Gründe sind u. a. IoT, der Digitale Zwilling und ein steigender Software-Anteil in mechatronischen Produkten.

Inhalt

Geben Sie uns einen Einblick in Ihre Produktstrategie und wir erstellen mit Ihnen einen Fingerprint, ob Ihre heutigen PLM-Prozesse und IT schon reif für Ihre Produkte von morgen sind. Daraus leiten wir die für Sie wichtigsten PLM-Handlungsfelder ab, damit Sie für Ihre Digitalisierung gerüstet sind.

Im Gegensatz zu unserem Workshop „PLM Pain Point-Analyse“ steht in diesem Workshop Ihre in die Zukunft gerichtete Produktstrategie im Vordergrund.

Ergebnis

Identifikation der wesentlichen PLM-Handlungsfelder, als Vorbereitung für das Roadmapping konkreter PLM- und Digitalisierungsprojekte.

Format
  • Zielgruppe: Produktverantwortliche sowie Vertreter der Fachbereiche und der IT
  • Seminarraum
  • 1 – 3 Tage

PLM Pain Point-Analyse

Eine an den Produktbedürfnissen ausgerichtete PLM-Landschaft wird oft vernachlässigt. Dies führt heute schon zu immensen Reibungsverlusten, ohne dass sich Unternehmen des Handlungsbedarfs bewusst sind.

Inhalt

Holen Sie deshalb mit uns Ihre brach liegenden PLM-Potentiale ans Tageslicht. Mit Ihren Mitarbeitern führen wir dazu zielgerichtete Interviews, in denen wir die Pain Points Ihrer heutigen PLM-Landschaft herausarbeiten.

Im Gegensatz zu unserem Workshop „PLM Reifegradanalyse“ stehen in diesem Workshop die operativen Problemstellen Ihrer heutigen PLM-Landschaft im Vordergrund.

Ergebnis

Als Ergebnis stellen wir einen Bericht zusammen, der erste Handlungsempfehlungen beinhaltet. Diesen können Sie intern zur Schärfung des Problembewusstseins nutzen, um im Anschluss in das Roadmapping konkreter PLM-Projekte einzusteigen. Auch dafür ist BHC der perfekte Partner für Sie.

Format
  • Zielgruppe: Fachbereiche entlang der PLM Prozesskette, insbesondere Entwicklung und Supply Chain.
  • Seminarräume und am Arbeitsplatz
  • 1 – 3 Tage

Dummy

Haben Sie Fragen? Gerne stehe ich Ihnen zur Verfügung.
Matthias Schulte-Uentrop

matthias.schulte-uentrop@b-h-c.de
Mobil: + 49 (0) 176 832 403 62

Zurück zur BHC News Übersicht